Dr. Gill Endre

Geschäftsführer

Chefarzt für Chirurgie und Plastische Chirurgie

Dienstleistungen

Mellplasztikák, mellnagyobbítás

Brustvergrößerung, Brustvekleinerung, Bruststraffung

Wenn die natürliche Form der weiblichen Brust verglichen mit den eigenen Idealvorstellungen nicht übereinstimmt und für die Frau nicht zufriedenstellend ist, kann eine Brustvergrößerung mit Hilfe eines Implantats neue Wege aufzeigen. Wenn eine Frau unter der als unzureichend empfundenen Form ihrer Brüste leidet, sei es schon immer oder nach Schwangerschaft, Stillzeit oder einfach unter dem Einfluss des natürlichen Alterungsprozesses, dann sollte über eine Brustvergrößerung in der nachgedacht werden. Die Brustvergrößerung mit Hilfe eines Implantats korrigiert die Brustfehlbildungen z.B. Asymmetrie der Brüste nicht.

Fettabsaugung

Die Fettabsaugung gehört zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen im Rahmen der ästhetischen Chirurgie.Dabei ist die Fettabsaugung kein Mittel zur Gewichtsabnahme, sondern zur Behandlung von Problemzonen. Bis das endgültige Ergebnis zu sehen ist, können so durchaus 12 Wochen und mehr vergehen. Fettzellen verschwinden nach einer Liposuktion dauerhaft. Die Fettabsaugung ist nicht eine Diät, sie dient nicht der Gewichtsreduzierung.

Arc- és szemhéj plasztikák

Gesichtsplastik- Facelift und Lidplastik, Lidstraffung

1. Facelift

Ein Facelifting hilft dem Gesicht, dauerhaft die ursprüngliche, jugendliche Ausstrahlung und Frische zurückzugewinnen. Bei dieser klassischen operativen Straffungsoperation werden über eine unauffällige Narbenpositionierung die Gesichtshaut und – sofern erforderlich – auch die Halshaut sowie die Muskulatur gestrafft. Ziel ist eine natürlich wirkende Verjüngung des gesamten Gesichts- und Halsbereichs. Die Mimik bleibt dabei vollständig erhalten. Wenn die Gesichtshaut altert, spielen Gene und Lebensgewohnheiten eine ebenso wichtige Rolle wie äußere Einflüsse: Übermäßige Sonneneinstrahlung, Stress, Diäten, Nikotin- und Alkoholmissbrauch sowie ein schwaches Bindegewebe oder zu dünne Haut lassen das Gesicht schneller erschlaffen.

2. Faltenunterspritzung

Es gibt drei Behandlungsmöglichkeiten gegen der tiefen Falten.
Zur Faltenglättung stehen Ihnen in unserer Klinik folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Botulinumtoxin (weit bekannt als Botox) . Botulium Toxin ist ein einfaches aber sehr wirksames Mittel gegen diese Falten. Botulinum-Toxin (Botox® etc.) ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiss, das in gereinigter Form zur Glättung unerwünschter Falten eingesetzt wird. Botox® ist das stärkste bekannte Gift und stammt von der Bakterie Clostridium botulinum. Es ist ein Nervengift und hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, was die Kontraktion des Muskels schwächt oder sogar komplett verhindert. Diese "Entspannung" der Muskulatur macht sich die Schönheitsmedizin zunutze und verwendet Botox® als Mittel zur Faltenglättung.Botulinumtoxin ist besonders für die Behandlung von mimischen Falten geeignet. Die genaue Wirkdauer ist von Patientin zu Patientin unterschiedlich und liegt etwa von 4 – 6 Monaten.

Hyaluronsäure (sogannter Filler) ist ein Material mit dem Falten aufgefüllt und Volumendefekte behandelt werden können. Hyaluronsäure ist ein natürlicher, wichtiger Feuchtigkeitsspeicher in unserer Haut der oft bei der Faltenbehandlung verwendet oft. Sie verleiht dem Gesicht Elastizität, Spannkraft, Glätte und seine weichen Konturen. Mit zunehmendem Lebensalter nimmt der Hyaluronsäuregehalt der Haut ab. Hyaluronsäure wird als synthetisch hergestelltes Gel unter die Haut injiziert und stellt derzeit das am häufigsten genutzte Füllmaterial bei der Faltenbehandlung dar. Es handelt sich um einen resorbierbaren, das heißt ein im Laufe der Zeit abbaubaren Filler. Die genaue Wirkdauer ist von Patientin zu Patientin unterschiedlich und liegt etwa von 6 – 12 Monaten.

3. Faltenbehandlung mit Eigenfett

Eine Innovation in der Faltenbehandlung ist die Unterspritzung mit Eigenfett. Sie hat gleich mehrere Vorteile:

• Es handelt sich um körpereigenes und damit um „biologisches“ Fillermaterial. Die Gefahr von Allergien ist damit gewissermaßen ausgeschlossen.

• Eigenfettzellen haben die Eigenschaft, an dem Ort, an dem sie injiziert werden, anzuwachsen – zumindest zu einem großen Teil. Daher verzeichnet die Faltenbehandlung mit Eigenfett dauerhaft haltbare Ergebnisse.

Für die Eigenfettauffüllung im Gesicht wird zunächst eigenes Fett aus anderen Körperregionen - zum Beispiel an Bauch, Hüfte oder Oberschenkeln.entnommen, d. h. zuerst eine Fettabsaugung durchgeführt.

Die Transplantation von Eigenfett zum Zwecke der Faltenbehandlung wird in der Regel ambulant durchgeführt. Sowohl bei der Fettabsaugung als auch bei der Faltenunterspritzung wird lediglich eine örtliche Betäubung benötigt..
Obwohl die Faltenbehandlung mit Eigenfett ein sofort sichtbares Resultat erzielt, ist das finale Ergebnis erst nach mehreren Monaten zu sehen: Ein Großteil der transplantierten Fettzellen – etwa von 20 -80 Prozent – wachsen im unterspritzten Areal an. Der Rest wird vom Organismus verstoffwechselt. Die genaue Wirkdauer ist von Patientin zu Patientin unterschiedlich und liegt etwa von 6 – 18 Monaten.

4. Bauchdeckenstraffung

Eine Bauchstraffung bzw. Bauchdeckenstraffung wird bei stark überdehnter Haut durchgeführt. Dies ist zum Beispiel nach einer starken Gewichtsabnahme oder einer Schwangerschaft der Fall, wenn der Hautmantel des Bauchs seine Elastizität verloren hat und stark überdehnt ist. Im Rahmen dieses Eingriffs können nicht nur erschlaffte Haut und unschöne Fettschürzen entfernt, sondern auch die Bauchmuskulatur gestrafft werden. Auf diese Weise wird der Bauch in all seinen komplexen Schichten wieder schön, fest und flach und die Körpersilhouette insgesamt verbessert.

5. Lidplastik, Lidstraffung

Ein Hervortreten des Fettgewebes, das den Augapfel in der Augenhöhle abpolstert, bezeichnet man als Tränensack, hat aber mit der Tränendrüse nichts zu tun. Die Spannkraft der Lider wird im Laufe des Lebens geringer. Diese Erschlaffung ist eine normale Folge der Veränderungen in den elastischen Fasern der Haut. Die Liderschlaffung am Ober- und/oder am Unterlid ist nur operativ durch eine Augenlidkorrektur / Ober- oder Unterlidstraffung zu korrigieren. Die Augenlidkorrektur / Oberlidstraffung und/oder Unterlidstraffung zielt darauf ab, den Hautüberschuss, verlagertes Fett (z.B. Tränensäcke an den Unterlidern) und unter Umständen auch erschlafftes Muskelgewebe, zu entfernen.